Zunft-Musik

Der Musikverein Harmonie Schlieren (MHS) wurde 1923 gegründet und nimmt als Zunftspiel der Zunft zum Widder seit 1968 am Zürcher Sechseläuten teil. Ergänzend begleitet uns der MHS an der St. Petersfahrt im Januar, seit 2013 auch am Hammelessen im Juni und sorgt für grandiose musikalische Klänge.

Auch im Vereinsjahr des MHS ist das Sechseläuten zweifellos eines der Glanzpunkte. Die sehr gute Zusammenarbeit mit der Zunft zum Widder ist dabei nicht nur ein Engagement. Vielmehr verbindet die beiden Vereine eine tiefe und langjährige Freundschaft. Nichtsdestotrotz hält der MHS-Präsident fest: "Trotz aller Freundschaft bleibt es auch ein Auftrag. Disziplin gehört dazu. Auch wenn das Sechseläuten ein Fest ist, müssen Qualität und Auftreten stimmen. Dazu gehört auch, dass die Sonnenbrille im Sack bleibt, wenn die Zunft dies wünscht."

Auch für den Musikverein Harmonie Schlieren geht ein Sechseläuten an die Substanz. Zum Apéro am Montagvormittag spielen die rund 60 Musikantinnen und Musikanten auf dem Münzplatz und später im Zunftsaal zur Begrüssung auf. Nach dem Mittagessen begleitet der MHS den Zunftnachwuchs meist auf einem kleinen Marsch und anschliessend folgt der Zug zum Feuer. Auch mit dem Verbrennen des Bööggs ist noch nicht Feierabend: Der MHS ist auch auf dem Auszug mit dabei und spielt bis in die späte Nacht für die Besucher auf.

Der Musikverein Harmonie Schlieren wird von einer Gönnervereinigung mit rund 170 Mitgliedern - davon die Hälfte Zünfter - unterstützt und führt alljährlich ein Konzertwochenende mit Galakonzert durch. Daneben nimmt der MHS an einem Musikfest teil oder unternimmt eine Musikreise.